Geboren bei Heidenheim,
Abitur in Stuttgart,
Ausbildung zur Tischlerin bei
Germersheim/Rheinl.-Pfalz,
Weiterbildung zur
Holzrestauratorin,
Studium Freie Kunst/Malerei
an der Hochschule der
Bildenden Künste (HBK) Saar,
Saarbrücken
Mitglied im Berufsverband
Bildender Künstler VBKW
und BBK

Barbara Wittmann

Skizzenbücher sind seit Jahrzehnten die wichtigsten Begleiter, und Figuren – hauptsächlich Menschen – der rote Faden. Augenblicke werden wiedergegeben, Situationen oder Stimmungen. Die Ausdrucksformen variieren zwischen grafisch und sehr malerisch als Leinwandbild, transparentes Fenster- oder Raumbild oder Druckgrafik. Hierbei bevorzugt die Künstlerin lösemittelfreie Xerox-Lithografie-Technik.

Transparente, mehrschichtige Raum- und Fensterbilder nutzen das sich ändernde Tageslicht als zusätzliche Gestaltungskraft, großformatige Leinwandbilder erscheinen wegen der Hell-Dunkel-Wirkung der Tusche- und Tintengemische öfter wie Scherenschnitte, kleinformatige »the whos« sind aus Skizzenbüchern übertragene Portraits aus dem Bekanntenkreis, farbig, sehr treffend auf das Wesentliche reduziert. Die Schaffensbreite reicht von klassisch bis abstrakt, (Einlinienzeichnungen), von Miniatur bis Kirchenfenstergröße (Transparente Fensterbilder)

Ausstellungen – Auswahl
2013 »Menschen aus 2 Jahrzehnten« Kunstverein Fellbach (E)
2014 »Augenblicke«, Art-Galerie-Josef-Rues, Fürnsal (E)
»Vis-à-Vis«, Kunstverein- und KunstWerk Fellbach
2015 »BaudenkmalKunst«, Obere Apotheke, Backnang (E)
»Licht und Schatten«, Schloss Brenz, Sontheim an der Brenz (E)
»Überregional«, Landratsamt Ludwigsburg
»damit wir klug werden«, Michaelskirche Waiblingen
2016 »LebensWert«, dfm Stuttgart-Münster (E)
»Charlotte, Rüdiger & Alexander – Sequenzen1«, KunstWerk Fellbach
»Trame de Soi«, Rue des Arts, Tulle, Frankreich
»Landesweit«, Städtische Galerie Reutlingen

2018-10-25T20:09:42+00:00
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung. Einverstanden