Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

I muaß aufi, der Berg ruft!

Groß und mächtig – Schicksalsträchtig
Um seinen Gipfel jagen – Nebelschwaden!

Gar so schaurig, wie hier dargestellt, wird´s an diesem Samstag wohl nicht werden, wenn wir Peter Heindorfs Mount Oeschbach einweihen, ja der Öffentlichkeit übergeben. Die Vorzeichen, die die Verzögerung der Vernissage bewirkten, waren nicht so günstig. Aber Klimastürze, Wettereinbrüche, Sturzregen, Moränen und Erdrutsche konnte Peter nicht abhalten sein Werk zu vollenden.

Dem Mount Rushmore in den USA nachempfunden, der 1941 fertiggestellt wurde und die vier, zur damaligen Zeit, symbolträchtigsten Präsidenten darstellt, hat Peter Heindorf die vor zehn Jahren symbolträchtigsten Statthalter Fellbachs dargestellt.

Zu wissen, wer dies war muss Ihnen ein Besuch wert sein!

Um die Bergromantik noch zu erhöhen haben wir aus der Esslinger Alphornbläsergruppe zwei Protagonisten erwählt, die mit ihren ins Herzen gehenden Naturtönen gegen die coronabedingte Distanz anzublasen versuchen. Alphörner werden, schon allein aufgrund ihrer Länge, nicht zu den Aerosolschleudern gerechnet.

Einführende Worte zur Kunst hält Renate Herrmann, den anschließenden Ständerling bietet der KV.

Nach oben