Martin Frischauf,
geboren am 10. 2. 1954 in Bad Cannstatt

Geschäftsführer bei Schwabenrepro
Zertifiziertes Labor für Digigrafie

Künstlerisches Schaffen:
Plastische Arbeiten mit Holz,
auf Leinwand mit Acryl.
Verschiedene Ausstellungen

Fotografie:
Teilnahme an der Photokina und dem
Umweltfotofestival »Horizonte Zingst«
Teilnahme an verschiedenen
Wettbewerben

Martin Frischauf

Meine Bilder reflektieren unser Leben. Sie zeigen die Vergänglichkeit alles von Menschen Geschaffenen.

Ganz deutlich wird dies am Bild »Kolmanskop«, das in Namibia entstanden ist. Mitten in der Wüste wurde vor über hundert Jahren, nach der Entdeckung eines reichen Diamantenvorkommens, eine Stadt errichtet, mit all ihrem Luxus. Badewannen in einer Gegend, in der es kein Wasser gibt. Hier zeigt sich der Verfall sehr deutlich. Was bleibt, sind Fragmente einer glorreichen Zeit. Doch die Wüste holt sich alles zurück. Im Bild »Barcelona« sehen wir die Unendlichkeit und die Kraft des Meeres und des Himmels, dunkel, schwer, bedrohlich und doch durchflutet von Licht. Ganz anders im Bild »Shopping«. Hier wird der Augenblick festgehalten. Das Licht umströmt ein Paar, es steht auf einer Rolltreppe und beginnt sich aufzulösen und zu verschwinden. So geben alle Bilder Antworten auf unsere Fragen; man muss sie nur stellen.

2018-10-20T08:58:13+00:00
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung. Einverstanden